Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Soest e.V.

  • Der Kinderschutzbund Soest finanziert sich ausschließlich aus Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • Du hast Stress mit den Eltern oder in der Schule? Zoff mit Freunden, Probleme mit der Liebe oder Sexualität? Wir helfen dir! Ruf uns an unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer

  • Jemand ist Dir zu nahe gekommen oder Du hast Fragen zum Thema sexuelle Gewalt? Wir beraten Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Wir helfen auf Wunsch auch anonym.

Geburtstagsspende für Kinderschutzbund - „Nummer gegen Kummer" wird unterstützt

Für eine Spende von 2100 € bedankte sich jetzt das Vorstandsmitglied des Soester Kinderschutzbundes, Ingrid Jakobs, bei Hedwig Söbke-Stöppel vom Landgasthof Söbke in Wadersloh. Diese hatte anlässlich ihres 50. Geburtstags im August die Gäste gebeten, statt Geschenken doch lieber einen Geldbetrag zu spenden. So kamen die stolze Summe zusammen, die Hedwig Söbke-Stöppel noch aufgerundet hatte.

Der Kreis-Kinderschutzbund freute sich sehr über den Betrag, immerhin finanziert er seine Projekte ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeitrage. „Wir brauchen jeden Euro für unsere Arbeit, egal ob das Geld aus Geburtstagsspenden, anonymen Spenden oder von den Beiträgen unserer Mitglieder kommt", erklärte Ingrid Jakobs und bekräftigt: „Jeder muss sich darüber im Klaren sein: Wie unser Land morgen aussieht, hängt entscheidend davon ab, wie wir heute mit unseren Kindern umgehen."

Unter anderem profitiert von dem Spendengeld das Sorgentelefon „Nummer gegen Kummer", das der Kinderschutzbund im Kreis Soest im Jahr 2007 gestartet hatte. Allein für die mehrmonatige Ausbildung der ehrenamtlichen Telefonmitarbeiter sowie für die notwendigen Fortbildungen, Qualifizierungen und Supervisionen im Jahr 2013 seien ca. 16000 € benötigt worden. „Eine solche Summe allein aus den Mitgliedsbeiträgen zu bewältigen wäre nicht möglich", sagt Ingrid Jakobs. Wir danken daher allen Spendern, ohne deren Unterstützung wir diese wichtige Arbeit nicht leisten könnten." Um die Telefonzeiten wochentags von 15 bis 19 Uhr regelmäßig besetzen zu können, sucht der Kinderschutzbund Soest jetzt wieder ehrenamtliche Mitarbeiter. Die geschulten Beraterinnen und Berater erhalten zum Abschluss ein Zertifikat, das Auskunft über den Einsatz und über die rund 100-stündige Ausbildung für die Tätigkeit als Telefonberater/in gibt.

Weitere Projekte, die von dem Spendengeld profitieren könnten, sind z.B. das Projekt Hausaufgabenhilfe oder der mit der Bürgerstiftung-Hellweg unterstützte Kindertreff des AWO-Besucherzentrums im Soester Süden. Immer wieder gibt es auch individuelle Unterstützungen in Notlagen. So hatte der Kinderschutzbund u.a. unbürokratisch einen Helm für ein Kind mit einer erheblichen Schädelasymetrie (die Krankenkassen übernahm keine Kosten) sowie für eine Großfamlie in Lippstadt eine notwendige Waschmaschine finanzieren können. Der Kinderschutzbund Kreisverband Soest arbeitet im Übrigen sehr intensiv daran zusammen mit den Jugendämtern des Kreises eine dringend notwendige Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt als Anlaufstelle für Betroffene einzurichten. Auch hier braucht der Kinderschutzbund jeden Euro für seine Arbeit. Im November will der Kinderschutzbund Soest außerdem mit dem Sportbund das Projekt „Abenteuer Sporthalle" starten. Eltern können mit ihren Kindern Sonntag morgens in der Zeit zwischen 10 und 12 Uhr in der Thomä-Turnhalle Sport treiben.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.nummergegenkummer.de. Bewerbungsunterlagen samt Lebenslauf gehen an den DKSB Soest e. V. , Niederbergheimer Str. 24 in 59494 Soest oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bankverbindung: Sparkasse Soest • IBAN: DE77 4145 0075 0080 0303 07 • BIC: WELADED1SOS • Konto: 80030307 • BLZ: 41450075.

Pressekontakt

Beatrix Neuhaus
0160 96365043
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen