Deutscher Kinderschutzbund

Kreisverband Soest e.V.

  • Der Kinderschutzbund Soest finanziert sich ausschließlich aus Beiträgen der Mitglieder und Spenden. Deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

  • Du hast Stress mit den Eltern oder in der Schule? Zoff mit Freunden, Probleme mit der Liebe oder Sexualität? Wir helfen dir! Ruf uns an unter der kostenlosen Nummer gegen Kummer

  • Jemand ist Dir zu nahe gekommen oder Du hast Fragen zum Thema sexuelle Gewalt? Wir beraten Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen. Wir helfen auf Wunsch auch anonym.

Kreis-Kinderschutzbund spendet 1200 Euro für Lippstädter Kinder

Erneut unterstützt der Kinderschutzbund Kreisverband Soest e.V. Kinder auf Kreisebene mit einer Spende. 1200 Euro gingen jetzt an das Familienzentrum Am Stadtwald und an die Flüchtlingshilfe der Stadt Lippstadt. Die eine Hälfte des Geldes, 600 Euro, fließen in das Fahrradkeller-Projekt des Familienzentrums. Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe" reparieren in einem Raum unter dem Kindergarten einmal pro Woche Jugendliche sowie ein Senior die Räder, Kettcars oder Dreiräder der Kinder und ihrer Geschwister, die das Familienzentrum besuchen. Angeleitet werden die Teenager von dem Studenten Erik Rickes, der ein kleines Honorar für seine Arbeit bekommt. Dazu Dorothee Großekathöfer, Heilpädagogin des Familienzentrums: „Das ist einfach eine tolle Sache: Oft helfen auch die Kinder mit. Alle sind sinnvoll und gut beschäftigt, schrauben und flicken - und nebenbei ermöglicht das Projekt auch noch das soziale Lernen unter allen Altersgruppen."

Mit den anderen 600 Euro will die Stadt Lippstadt ihre Flüchtlingskinder unterstützen. Wie Dagmar Adams vom Fachdienst Soziales, Integration und Flüchtlingsarbeit berichtet, kämen die Familien oft ohne jegliche Habseligkeiten nach Deutschland. Von dem Geld soll den Kindern Kleidung aber auch Spielzeug gekauft werden. Derzeit leben in Lippstadt 260 Flüchtlinge in dafür vorgesehenen Wohnheimen und Wohnungen.

Pressekontakt

Beatrix Neuhaus
0160 96365043
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen